Das Institut für Medizinische Virologie bietet neu eine Blockanalyse PCR für gastrointestinale Viren aus Stuhlproben an

Blockanalyse PCR für gastrointestinale Viren (PDF, 480 KB)

 

Norovirus ist weltweit der häufigste virale Gastroenteritis-Erreger. Daneben sind aber auch andere Viren wie z.B. Adenovirus und Rotavirus von klinischer Bedeutung. Rotavirus ist besonders bei Kindern weit verbreitet, kommt aber auch bei Erwachsenen als Durchfallerreger vor.

In den letzten Jahren wurden Sapovirus und Astrovirus zunehmend als virale Durchfallerreger bekannt. Sapovirus wurde 1976 erstmals beschrieben und gehört – wie Norovirus – zur Familie der Caliciviridae, und ist ein kleines (30 – 38 nm Durchmesser), unbehülltes RNA-Virus. Ähnlich wie bei Norovirus gibt es auch bei Sapovirus verschiedene Genogruppen. Für den Menschen sind die Genogruppen GI, GII, GIV, GV relevant. Astrovirus ist ebenfalls ein unbehülltes RNA-Virus und gehört zur Familie der Astroviridae. Bis jetzt wurden 4 humanpathogene Spezies beschrieben.

Sapovirus und Astrovirus kommen insbesondere bei Kindern < 5 Jahre vor, werden aber auch immer häufiger bei Erwachsenen nachgewiesen. Es hat sich gezeigt, dass bis zu 20% der für Norovirus negativ getesteten Proben für Sapovirus positiv waren (Lee et al. Emerg Inf Dis 2012, 18:873-878). Sapovirus und Astrovirus können auch für Ausbrüche von akuter viraler Gastroenteritis verantwortlich sein. Für die Diagnostik sind molekulargenetische Analysen mittels spezifischer PCR notwendig.

Zusätzlich zu den bestehenden Einzel-PCRs (Norovirus, Adenovirus) bieten wir neu eine Blockanalyse PCR gastrointestinale Viren (real-time RT-PCR) für den Nachweis von Norovirus, Astrovirus, Sapovirus, Rotavirus und Adenovirus aus Stuhlproben an.

 

Anforderungen Virusnachweis Probenmaterial Testfrequenz Kosten
Blockanalyse PCR
gastrointestinale Viren

Norovirus GI und GII

Astrovirus
Sapovirus
Rotavirus
Adenovirus
Stuhl, nativ Mo-Fr täglich 360 Taxpunkte

Da die Aktualisierung des Auftragsformulars Zeit in Anspruch nimmt, bitten wir Sie, die gewünschte Analyse „Blockanalyse PCR gastrointestinale Viren“ solange unter „andere Erreger / Untersuchungen“ zu vermerken.

 

Kontaktpersonen:
PD Dr. med. Andrea Zbinden, Tel. 044 634 62 13, E-Mail: zbinden.andrea@virology.uzh.ch
Dr. phil. II Riccarda Capaul, Tel. 044 634 62 12, E-Mail: capaul.riccarda@virology.uzh.ch
PD Dr. Jürg Böni, Tel. 044 634 38 06, E-Mail: boeni.juerg@virology.uzh.ch